Benefizkonzert für Blessem mit „frisch gestrichen“

Ein wunderbar erfrischender Abend in unserem Gemeindesaal an der Königsallee war das, den das Ensemble „frisch gestrichen“ uns bereitet hat. Von Klassik über Filmmusik bis hin zu Charts, gespielt von zwei Geigen, einer Bratsche und einem Cello. Die vier Musiker*innen, die normalerweise alle in einem größeren Orchester zusammen spielen haben in der Corona-Zeit ihr kleines Ensemble gegründet und aus der Not eine Tugend gemacht, dass alle anderen Konzerte „frisch gestrichen“ waren. Zusammen gehen die drei Düsseldorfer*innen und die Leverkusenerin in Ihrer Freizeit Ihrer großen Leidenschaft nach und musizieren. Am vergangenen Sonntag nicht nur zur eigenen Freude, sondern auch zur Begeisterung des Viersener Publikums.
Neben der guten Laune und dem Lächeln, die die vier mitgebracht und an die Zuhörer*innen weitergeschenkt haben, hatte der Abend auch den positiven Nebeneffekt, dass knapp 800 Euro an Spenden für die Fluthilfe-Arbeit der Evangelischen Kirchengemeinde Erftstadt-Lechenich zusammen gekommen ist, auf deren Gemeindegebiet sich der stark von der Katastrophe betroffene Ort Blessem liegt.

Für alle, die es verpasst haben, am Samstag dabei zu sein: Schade. Ihr habt wirklich was verpasst. Aber keine Sorge, die gut gelaunten vier haben versprochen, mit ihren Instrumenten wiederzukommen. Wir freuen uns schon jetzt darauf!