Gemeinde geht weiter, nur anders: Eine Reise ins gelobte Land

Ein Beitrag der Ehepaare Klaue und Klingohr

Wir können den Wind nicht ändern, aber wir können die Segel richtig setzen. (Aristoteles)

Liebe Freunde, Interessierte und Fans von „Kreuz und quer – Kirche und Kultur“:
Heute wollten wir mit Bildern, Texten und Getränken auf den Spuren der Nabatäer, einem gebildeten arabischen Nomadenvolk, und auf Stationen des Alten und Neuen Testaments wandeln sowie jüdische und christliche Wurzeln sichtbar zeigen.
Zwei faszinierende Reisen im letzten Jahr nach Jordanien, Israel und Palästina führten uns die Bedeutung dieser Region vor Augen und weckten in uns den Wunsch, auch andere Menschen an unserer Begeisterung teilhaben zu lassen.

Nun hat uns alle die Corona-Krise erwischt, d.h. es musste gehandelt und der Termin vorläufig abgesagt werden. Der Abend wird nachgeholt, wir bleiben dran!!
(Der israelisch-palästinensische Wein im Keller wartet weiter auf seine Verwendung, arabischer Hummus wird frisch zubereitet – Bilder und Erläuterungen sind in den PC`s gespeichert.)

Habt Geduld, eine neuer Termin wird rechtzeitig bekanntgegeben! Bleibt gesund!

Shalom und salām! Eure Klingohrs und Klaues