GutenMorgenKirche vom 6. April 2020

Molly bleibt dran … und Carlos bekommt nasse Füße …

Wer seine Füße mal verwöhnen (lassen) möchte, der findet unter dem Video eine Anleitung dazu. Darüber hinaus was zum Puzzeln. Viel Spaß dabei!

Wir singen „Die Reise der Sonne“ (E. Rechlin, H. Lemmermann) & „Vom Anfang bis zum Ende (Immer und überall)“ (D. Kallauch)

Salzmassage Fuß – Lasst euch mal verwöhnen:
Eine Fußmassage für Kinder, die auch schon mit Kindern im Kindergarten durchführbar ist. Die Kinder nutzen das Salz für die Massage und verschaffen so ihren Füßen ein bisher unbekanntes Erlebnis. Tun wir unseren Füßen etwas Gutes und belohnen sie für ihre Tragkraft.
Material: 
Salz (Grobes),
Wasser,
Handtücher
Alter: 
ab 5 Jahre
Spielidee:
Die Kinder ziehen Schuhe und Strümpfe aus. Der Fuß wird leicht angefeuchtet und dann mit dem groben Salz die Fußsohle massiert.Die Durchblutung wird so zusätzlich angeregt.

Kinderfußmassage mit Öl
Zu Beginn einer jeden Massage sollte eine entspannte Atmosphäre geschaffen werden. Alltagshektik und Trubel sollten nun keinen Platz haben. Wenn andere Familienmitglieder Sie und Ihr Kind stören könnten, suchen sie sich gemeinsam einen gemütlichen Platz im Kinderzimmer und schließen sie die Tür. Fragen sie ihr Kind, ob es entspannende Musik hören möchte oder das Licht gedämpft werden soll. Nun können Sie loslegen: Nehmen Sie etwas Massageöl und verreiben Sie es in den Händen. So wird es einerseits angewärmt, andererseits können die ätherischen Öle so ihren Duft entfalten. Nehmen Sie den Fuß Ihres Kindes in eine Hand, lassen sein Knie dabei leicht angewinkelt. Die Ferse des Kindes sollte sich in Ihrer Handfläche befinden, nun legen Sie die andere Handfläche auf den Fußrücken vom Kinderfuß. Erwärmen Sie so den Fuß Ihres Kindes. Dieser Griff ist gut geeignet, um die Massage einzuleiten und auch zu beenden.

  1. Ausstreichen der Zehen
    Nach dieser Aufwärmübung nehmen Sie die Hand, die eben noch auf dem Füßrücken lag und streichen Sie mit dem Daumen die kleinen Zehe aus. Beginnen Sie mit dem „großen Onkel“.
  2. Schmetterlingsgriff
    Umfassen Sie nun den Kinderfuß mit beiden Händen, wobei Ihre Finger auf dem Fußrücken ruhen und sie beide Daumen auf dem Ballen des Fußes ruhen lassen. Streichen Sie nun mit leichtem Druck den Fuß in halbkreisförmigen Bewegungen nach außen aus. Wandern Sie dabei vom oberen Teil des Fußes zum unteren Teil des Fußes vor.
  3. Das Käferchen
    Nehmen Sie den Fuß Ihres Kindes nun wieder in eine Hand, der Fußrücken sollte dabei in Ihrer Handfläche ruhen. Fahren Sie jetzt mit den Fingerspitzen der anderen Hand über die Fußsohle. Üben Sie Druck aus, aber nur so viel, wie es Ihrem Kind gefällt. Lassen Sie diese Übung sanft ausklingen und schließen Sie die Massage mit dem Stiefelchen, bevor Sie mit dem anderen Fuß beginnen.